Heizkörper

Viele Heizkörper bestehen auch heute noch aus Gusseisen. Gusseisen hat folgende Vorteile:

  • hervorragende Schalldämmung (in Wohnräumen ein wichtiger Faktor)
  • sehr robust, extrem hitzebeständig und nicht brennbar
  • formfest und außerordentlich langlebig
  • wird ausschließlich aus Alteisen hergestellt und ist zu 100% recycelbar

 
Auch Kupfer findet bei Heizkörpern Anwendung. Vor allem wegen seiner guten Wärmeleitfähigkeit zeichnet es sich für diesen Zweck aus. Ansonsten werden Stahlblech, Aluminium und sogar Marmor und Speckstein zu Heizkörpern verarbeitet.

 

Heizkörper bekommen die Energie in verschiedenen Formen von der Heizungsanlage geliefert. Nach diesem Aspekt können die Heizkörper unterschieden werden: So gibt es Wasserdampfheizkörper, Wasserheizkörper, Elektroheizkörper und Gasheizkörper. Früher standen Heizkörper ausschließlich auf dem Boden. Diese so genannten Standheizkörper gibt es heute immer noch. "Jüngeren Datums" sind hingegen die Wandheizkörper, die durch eine spezielle Aufhängung an der Wand befestigt werden.

 

Lassen Sie sich von uns zum Thema Heizkörper beraten. Wir informieren Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.